Philosophie

Philosophie

Hallo ihr Lieben!

Auf meiner Seite möchte ich euch alltagstaugliche Rezepte für eine ausgewogene Ernährung zeigen.

Ich arbeite Vollzeit, gehe ca. 4 - 5 mal die Woche zum Sport, habe einen Freund und möchte auch Zeit mit meinen Freunden verbringen. Das ist vielleicht nicht immer ganz so einfach, aber mit der richtigen Planung und den richtigen Rezepten, nicht unmöglich.

Ich möchte gerne meine Leidenschaft für einen gesunden Lebensstil und den Sport mit euch teilen.
Mir ist es wichtig Rezepte auf meiner Seite zu teilen, die himmlisch schmecken, einfach zu kochen sind und dem Körper gutes tun.
Für mich ist es mittlerweile, kein muss mehr am Wochenende in der Küche zu stehen und mein Essen vorzubereiten, sondern es macht mir Spaß und ist mein Hobby!

Auf meiner Seite wirst du Tipps finden, wie man eine gesunde Ernährung in einen hektischen Alltag gut integrieren kann, wie man Spaß am Sport finden kann und vieles weitere.

Was für mich in einer ausgewogenen Ernährung wichtig ist:

breakfast-1804457_1920
blueberries-1903868_1920
appetizer-2802_1920

1. Ausgewogen und vielseitig Essen

Ich finde, es ist wichtig das man ausgewogen und variiert isst. Für mich habe ich festgestellt, dass es für mich nicht funktioniert auf gewisse Lebensmitte order Lebensmittelgruppen ganz zu verzichten. Man sollte verschiedene Lebensmittel kombinieren, aber nicht die Nährstoffe aus dem Blick verlieren. Auf Fertiggerichte sollte verzichten werden und eher auf frischen und unverarbeiteten Produkten zurück gegriffen werden.

 

2.  Vollkornprodukte essen

Vollkornprodukte enthalten wichtige Ballaststoffe, die gut für den Körper sind. Vollkornprodukte sollten am besten mit möglichst fettarmen Produkten kombiniert werden. Eine andere gute Eigenschaft von Vollkornprodukten ist, dass sie für ein ausgeprägtes Sättigungsgefühl sorgen.

 

3. Obst und Gemüse sind wichtig für den Körper

Gemüse und Obst enthalten wichtige Vitamine für den Körper und stärken das Immunsystem. Gemüse ist unter anderem reich an Ballaststoffen, welche eine positives Auswirkung auf den Stoffwechsel haben. Zum Beispiel ist Kohl, Möhren und Fenchel reich an Ballaststoffen. Trockenfrüchte wie Datteln, Feigen und Pflaumen sind auch reich an Ballaststoffen. Bei Obst sollte man etwas vorsichtig sein, da sie relativ viel Fruchtzucker enthalten.

 

4. Milchprodukte 

Milchprodukte dürfen in einer ausgewogenen Ernährung auf keinen Fall fehlen. Es gibt viele fettarme Varianten, die du gut in eine Diät integrieren kannst. Mager Quark ist eine günstige alternative zu normalen Joghurt. Er ist nicht nur sehr kostengünstig, hat einen kleineren Zuckeranteil und ist unglaublich proteinreich.

 

5. Nicht so viele fettreiche Lebensmittel

Fette sind sehr energiereich und zu viel davon, kann schnell zu einer Gewichtszunahme führen. Besonders vorsichtig sollte man mit versteckten Fetten in Süßwaren, Gebäcken und Milchprodukten sein. Pflanzlichefette sind in Maßen, sehr gut für den Körper, da sie überwiegend ungesättigten Fettsäuren beinhalten. Gute Fette findest du in Nüssen, Fisch, Leinsamen und zum Beispiel in Avocados.

6. Der heimliche feind der gesunden Ernährung

Haushaltszucker sollte man so gut wie es geht vermeiden. Stattdessen kann man auf natürliche Süßungsmittel zurückgreifen, wie Ahornsirup und Honig. Sie eignen sich ausgezeichnet zum süßen von Speisen und Tee. Sie sollten trotzdem, nur in Maßen genutzt werden. Es geht immer um eine gute Balance!

 

7. Viel trinken

Der Körper besteht zum größten Teil aus Wasser und es ist sehr wichtig das wir genug trinken. Du wirst dich nicht nur besser fühlen, sondern auch sehen, dass es deinem Körper besser geht, wenn du genug trinkst. Es wäre schön, wenn du hauptsächlich Wasser trinkst, aber auch verschiedene natürliche Tees sind gut für dich. Alkohol, sollte nur selten konsumiert werden.

 

8. Genieße bewusst dein Essen

Es ist wichtig das du dir beim Essen zeit nimmst, schlinge dein Essen nicht nur herunter. Wenn du bewusst dein Essen genießt, schaffst du ein stärkeres Bewusstsein dafür, was du eigentlich isst. Ein langsameres Essen fördert zudem das Sättigungsgefühl.

 

9. Genug Bewegung und achte auf dein Gewicht

Zu einer gesunden und ausgewogenen Lebensweise gehört auch genug Bewegung. Wenn du keine Lust auf Sport hat, achte wenigstens darauf das du die Treppen nimmst oder zu Fuß gehst, anstatt den Bus zu nehmen. Mache dir bewusst wie viel du dich eigentlich im laufe eines Tages bewegst. Probiere wenn möglich, wenigsten 30 Min am Tag sport zu machen oder Spazieren zu gehen. Wenn du ein Fahrrad hast, fahre Fahrrad, dein Körper wird es dir danken.

 

10. Der wohl wichtigste Punkt

Nehme dir Zeit für dich. Schalte alle deine elektronischen Geräte aus und genieße die Zeit, die du für dich hast. Es ist wichtig, dass man in einem stressigen Alltag auch mal runter kommt. Der Körper sollte nicht 24/7 unter Strom stehen. Yoga ist super um seinem Körper etwas Gutes zu tun und zu entspannen.